Tabs

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Tolle Post und Plätzchen-Blitzrezept

im briefkasten war vorhin ein geheimnisvolles brieflein ohne absender. schön weihnachtlich rot-bunt beklebt und mit einem igen weihnachtswunsch versehen.

in den zehn minuten, in denen der brief aufs öffnen warten musste, hab ich mich aber sowas von vorgefreut, das könnt ihr euch nicht vorstellen. ich hatte nämlich keine idee, von wem der brief sein könnte.
meine vorfreude wurde in keiner weise enttäuscht: der brief enthielt das schöne (in echt noch viel schöner als auf dem foto) lederschleifenarmband von herrn konrad, das ich bei miri gewonnen habe. todschick, und direkt an meinem arm gelandet. und es sieht nicht nur toll aus, sondern wärmt auch noch! ob herr konrad das so geplant hat? ;)



ein ganz anderes thema: die diesjährige weihnachtsbäckerei. ich dachte ja schon in den vergangenen jahren, dass es stressiger nicht mehr werden könnte. da hatte ich mir das mit den designmärkten in der vorweihnachtszeit aber noch nicht so vorstellen können. und was ist? natürlich ist es in diesem jahr noch stressiger geworden. deshalb habe ich mit dem schnellsten und einfachsten plätzchenrezept angefangen, das ich kenne. ein klassiker, der bei meiner omma jedes jahr auf dem plätzchenteller lag.
und falls auch ihr die plätzchenpläne schon fast über bord geworfen habt - probiert dieses rezept aus. die makronen sind wirklich in einer halben stunde fertig und schmecken richtig lecker.


kokosmakronen à la omma

zutaten:
250 g palmin (ich hab "bio-palm" benutzt)
250 g puderzucker
125 g kakaopulver
2 vanillezucker
2 fläschchen bittermandelaroma
500 g kokosflocken

zubereitung:
zuerst das fett schmelzen, und alle anderen zutaten in der angegebenen reihenfolge einrühren und, vor allem die kokosflocken, sehr gründlich unterrühren. alles muss sich wirklich gut miteinander vermischen. dazu bietet es sich an, direkt einen etwas größeren (nudel)topf zu verwenden, der dann alle anderen zutaten ebenfalls aufnehmen kann. für den schnellen abwasch ;)
wenn es soweit ist, und eine kakaobraune, glänzende kokosmasse im topf ist, nimmt man einen teelöffel, und setzt mit diesem möglichst kompakte kleine häuflein auf mit backpapier oder alufolie vorbereitete backbleche. diese stellt man dann an einen möglichst kühlen ort und lässt die plätzchen aushärten.
voilà! jetzt noch in dosen abfüllen und weiterhin kühl aufbewahren, oder schön verpacken und verschenken, oder direkt vernaschen :)
die menge ergibt ca. drei große bleche makronen.

habt ihr vielleicht noch das eine oder andere plätzchen-blitzrezept? und würdet ihr es mir verraten?

lieben gruß,

post signature


Kommentare:

  1. Die braunen Kokosmakronen sehen ja echt gut aus. Ich stecke allerdings noch in der Geschenkeproduktion, also: keine Zeit dafür.
    Falls du noch Zeit über hast:
    Ich kann meine Haferflockenplätzchen, übrigens auch à la Oma, nur empfehlen. Super easy, schnell gemacht, LECKER!

    Und tolle Post ist immer toll ;) Ich freu mich schon ;-))

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das Armband ist echt schick. Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn.
    Ich bin für dieses Jahr mit Plätzchen backen durch- und mach jetzt XXX.
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass es dir gefällt - und dass es so schnell da war. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von dir!