Tabs

Dienstag, 4. September 2012

Schmückende Helden des Alltags



Dienstag ist der Tag, an dem Stephies Helden des Alltags gepriesen werden. Sprich Dinge, die ihren täglichen Trott verschönern. Ich mach mit. Du auch?

Von klein auf wurde ich praktisch und "adrett" angezogen. Nix rosa Schleifchen und lange Haare. In den 70ern karierte Latzhosen und Nickipulli, später dann Jeans und Sweatshirts. In der frühen Pubertät das pure Glück: mein erstes Paar Converse.

An meinem Kleidungsstil hat sich seit damals nicht viel geändert. Kleider habe ich nach wie vor so gut wie gar nicht im Schrank, und meist komme ich mir damit auch irgendwie verkleide(r)t vor.
Wenn mir dann doch mal nach Abwechslung ist, greife ich ins Schmuckkästchen und passe  die Wahl meines Rings oder meiner Ringe dem Anlass an. Da geht es mir dann wie andern mit einem Paar Schuhe oder einem Anzug oder Kostüm: plötzlich fühlt man sich wie ein neuer Mensch.

Deshalb gehören meine Ringe eindeutig zu meinen Helden des Alltags.*


Mal sehen, wer heute mit darf ;)

Lieben Gruß,

post signature

*Den Ahoi!-Ring gibt es übrigens beim Atelier Kleine Freiheit in Kiel oder über DaWanda. 

Kommentare:

  1. Schick! Der von Deiner Mama gefällt mir am besten! Hat sie den wirklich selbst GEMACHT? Wow!
    Das mit dem Büchlein kannste Deiner Nichte wirklich mal so nebenbei machen. Der Lütte ist jetzt anderthalb und findet es super. Für ältere kann ich mir aber auch vorstellen, dass ein hübsch verpackter Schuhkarton voller Schnipsel, Klebestifte, Telefonbuch auch gut ankommen würde!
    Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  2. Das sind echt tolle Ringe! So eine schöne Auswahl hätte ich auch gerne!

    AntwortenLöschen
  3. WOW…welch' Sahnestücke…und "Ahoi" …ach, wie schön!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maren!!! es gibt dich noch, wie schön :) Hoffe, bald auch wieder Neues aus Sverige zu lesen. Liefs!

      Löschen
  4. Die sind aber wirklich toll!

    Ich knete mittlerweile auch mit der Maschine, zumindest seit wir die Kenwood hab. Der kleine Handmixer fand das meistens nicht zu toll, wurde heiß und machte abenteuerliche Geräusche. Aber das zweite Kneten nach dem Gehen mache ich natürlich per Hand und selbst da hab ich es schon geschafft, mir den Ring zu versauen... Ich pass jetzt aber besser auf. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von dir!