Tabs

Mittwoch, 2. Februar 2011

Schon wieder Februar!

Wie schnell das mal wieder gegangen ist mit dem Januar. Anfangs die Nachwehen von Weihnachtszeit und Silvester verarbeiten, dann realisieren, dass das neue Jahr begonnen hat und Pläne schmieden. Und schon ist man mitten drin.
Zwar ist die Zeit schnell verflogen, mir kommt es aber mal wieder so vor, als hätte ich nicht allzu viel geschafft. Dabei stimmt das wohl gar nicht. Nur nimmt man die täglichen Dinge, die zu bewältigen sind, wohl einfach nur nicht so wahr.

Nach unserem Umzug im letzten Juni, bei dem D.♥ und ich zusammen zogen und daher einiges zu organisieren war, herrschte hier lange Chaos. Unsere schnuckelige kleine Wohnung verfügt weder über Keller noch Dachboden. Und so mussten wir uns ein ausgeklügeltes Stauraumsystem überlegen. Das dauerte ziemlich lange und wurde durch Job und Alltag nicht gerade beschleunigt. Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl mit dem Bett in den (nicht vorhandenen) Keller gezogen zu sein, so viele Umzugskartons und viel zu viel Krimskrams stapelten sich im Schlafzimmer.

Nachdem wir zwischen den Jahren fleissig waren und beim Aufräumen das Wohnzimmer für mehr als eine Woche in das reinste Chaos verwandelt haben, konnte ich zumindest dem letzten verhassten Umzugskarton lebewohl sagen. Yeah! Jetzt muss noch ein letztes weiteres Mal ausgemistet, und der vorhandene Platz so sinnvoll wie möglich genutzt und gefüllt werden. Alles voll stellen möchte ich jedoch auch nicht - ein wenig Luft hier und da und zumindest der Eindruck einer gewissen Großzügigkeit des Wohnraums fänd ich schon toll.


Für meine alte 1-Zimmer-Wohnung hatten D.♥ und ich ein Betttischchen gebaut, das hervorragend zum Frühstücken war, aber auch als zweiter Arbeitsplatz genutzt werden konnte.


Meine vorherige Wohnung

Dies steht jetzt im Schlafzimmer an der Wand (inzwischen mit einem meiner Lielingsbilder darüber), ähnlich einem Sideboard, und kann bei Bedarf übers Bett gerollt werden, oder mir als Nähplatz dienen:




Genau hier wird heute der Vorhang für einen unserer Stauräume entstehen. Ich hoffe, in meinem Fundus noch das passende Stück Stoff zu finden.


Deshalb geht's jetzt auch gleich los. Zum Schluß noch einige Eindrücke vom gestrigen Hundespaziergang. So nach und nach erkunden wir alle Ecken und Winkel des Volksparks und sind u.a. hier vorbei gelaufen.






Liebe Grüße,
Maja

Kommentare:

  1. Hallo Maja,

    schön, dass du zu uns gefunden hast! Du hast also auch einen Furzer, der an seinem Hintern riecht zu Hause ;-). Bin gespannt auf deine 7 Dinge und hab mich auch gleich bei dir als regelmäßiger Leser eingetragen. Deine gelbe Kommode find ich übrigens genial!
    LG und bis bald!
    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. UI, wie ich mich über meine erste feste Leserin und den netten ersten Kommentar freue! :D Ich denke, das ging dir damals auch so?!

    Ich werde fleissig weiter bloggen und freue mich, den ersten Kontakt in der ach so großen Bloggerwelt zu haben!

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen
  3. Mir ging es so? Mir geht es noch immer so! Ich bin jedes Mal überwältigt sobald ein neuer Leser zu mir findet.

    Ganz liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von dir!